Die Spannung steigt! Nur noch zwei Tage bis zur zweiten Wortasyl-Lesung. Die letzten Tage (und Nächte) waren angefüllt mit Arbeit. Autoren mussten gewonnen, Texte gesichtet, Übersetzung organisiert, Räumlichkeiten „klargemacht“ werden. Schreibwerkstätten fanden statt. Eine Mammutaufgabe für unser Team.  Das Programm steht, obwohl unsere Nerven hin und wieder extrem angespannt waren.

Eine Mischung aus Berichten, Lyrik und Prosa wird unsere Gäste erwarten. Wir konnten Vortragende aus Syrien, Deutschland, Ägypten, Finnland und Australien gewinnen. Schon die Durchsicht und Aufbereitung der Texte war hochinteressant und teilweise sehr emotional. Dank auch an das Team vom Festspielhaus Hellerau und des Golgi-Parkes für den tatkräftigen Support.

Nun bleibt nur noch auf zahlreiche Zuhörer zu hoffen.

Michael Drechsler